Moormuseum Emsland 6.8. 2020

Kürzlich habe ich mir einen Besuch im Moormuseum Emsland gegönnt. Dort wird auch eine Fahrt mit der Feldbahn angeboten, was ich natürlich wahrgenommen habe. Hier gibt es ein paar Handy- Fotos, da ich meine Spiegelreflex dummerweise zu Hause vergessen hatte.

Vorbildfotos der C-50

Hier gibt es einige Fotos vom Vorbild meines neuen Projekts, der C-50. Die Fotos stammen nicht von mir, sondern wurde mir von Andre, einem sehr netten Forum- Kollegen zur Verfügung gestellt. Er hat die Fotos in den letzten Jahren bei verschiedenen ungarischen Schmalspurbahnen aufgenommen. Die C 50 ist auch heute noch verbreitet im Einsatz, wie man sieht. Außerdem kann man die unzähligen möglichen Varianten erkennen. Es gibt sogar eine Lok mit abgeschrägten Vorbauten, die fast gar nicht mehr nach „C-50“ aussieht, aber doch eine C-50 ist.

Besuch bei der Moorbahn in Uchte am 13. Oktober 2018

Hier sind Fotos von einem Besuch bei der Moorbahn in Uchte vom 13. Oktober 2018. Das Wetter war, wie ja der ganze Sommer unglaublich gut für die Jahreszeit. Der Ausflug war sehr interessant und lehrreich, die Fahrt mit der Moorbahn ein Erlebnis.  Einen Besuch in Uchte kann ich nur jedem empfehlen.  Weitere Informationen kann man auf der Webseite der Bahn bekommen.

 

Und weil es dazu passt, habe ich auch noch ein paar Alltagsfotos einer Moorbahn aus dem Südlohner Moor, einfach mit dem Handy aus dem Auto heraus geknipst, während ich am Bahnübergang gewartet habe. Diese Fotos sind im November 2018 also nur ein paar Wochen nach dem Besuch in Uchte entstanden.

Sonderfahrt nach Winterberg 9. Januar 2010

Fotos von einer Dampf- Sonderfahrt mit der 41 360 am 9. Januar 2010 von Osnabrück HBF nach Winterberg. Eine abenteuerliche Fahrt im tiefsten Winter. Los ging die Fahrt in Osnabrück HBF um ca 7:00 Uhr morgens noch komplett im Dunkeln.  Dann ging es zunächst nach Lengerich, wo wir uns mit dem Zubringer aus Bad Laer, bespannt mit V36 412 getroffen haben.  Nach einem Zwischenstop in Hagen HBF zum Wasser Fassen ging es dann ins verschneite Sauerland.

Ab Meschede fuhr unser Zug als „Plandampf“, also als Ersatz für eine Regionalbahn. Auf der verschneiten und steilen Strecke hatte die 41 360 mit dem langen und schweren Sonderzug wirklich zu kämpfen.  Und als es besonders steil wurde, hat sie dann den Kampf verloren. „Rien ne vas plus“.  Nach einer gefühlten Ewigkeit kam dann der rettende Engel in Gestalt der 218 190-7. Mit den zusätzlichen Diesel PS ging die Fahrt dann problemlos weiter. Das war aber auch ein „Bandwurm“, den die 41 da die Steigung hoch schleppen musste…

Letztendlich haben wir das Ziel doch noch erreicht, allerdings mit gehöriger Verspätung. Etwas peinlich, da unser Sonderzug ja fahrplanmäßig unterwegs war.
Die wunderschöne, verschneite Landschaft gepaart mit herrlichen Dampfwolken entschädigt aber für alles.