Öltank für die 0-4-2 Porter

Im Zuge der Umrüstung meiner Loks auf RC Steuerung steht bald die Porter von Bachmann an.  Die Loks sind sehr klein und ziemlich voll gepackt. Da ist nicht wirklich Platz, um einen Decoder oder Empfänger zu verstecken. Von einem Puffer oder Akku ganz zu schweigen. Ich habe zwei Porter, eine 0-4-0 und eine 0-4-2. Die 0-4-0 bekommt einfach einen Tender, in dem die Technik unter gebracht wird. Eine 0-4-0 mit Schlepptender sieht man (vermutlich deswegen) ziemlich oft. Aber für die 0-4-2 ist das keine Option. Ein Tender hinter dieser Variante würde (im Original) keinen Sinn machen. Denn die offene Plattform oberhalb der Nachlaufachse ist ja extra für den Brennstoff- Vorrat vorgesehen. Außerdem sähe das sehr merkwürdig aus, wenn der Heizer keinen Zugang zum Tender hat…

Es gibt (gab) die Lok aber auch mit Ölfeuerung. Dann ist auf der Plattform ein Öltank aufgebaut. Genau dieser Öltank bietet die Chance, die notwendige Technik zu verstecken. Deswegen habe ich einen Tank konstruiert, in dem der Empfänger und der Akku Platz findet. Dieses Projekt habe ich vorgezogen, um den Rest Harz zu verbrauchen, der noch im Tank ist aber nicht mehr für ein “großes” Projekt reicht. Aufheben lohnt nicht mehr, dazu ist es zu wenig. Aber Entsorgen ist auch keine schöne Option. Also lieber was kleines zwischendurch drucken…

Das halbe Rohr dient “offiziell” dazu, das Öl zur Feuerbüchse zu leiten. Tatsächlich ist das aber ein Kabelkanal. Das Halb- Rohr wird getrennt gedruckt und kann/muss dann auf Maß zugeschnitten werden. Der Schlitz in der Wand soll eine Ölstand- Anzeige darstellen, ein Schauloch. Der Schlitz muss nach dem Lackieren mit etwas Klarsichtmaterial verschlossen und anschließend mit schwarzbraunem Papier oder ähnlichem abgedeckt werden.

Und eine Detailaufnahme:

Üppig ist der Platz so immer noch nicht wirklich. Aber man kann Akku und DelTang RC Empfänger rein quetschen:

Einen DCC Decoder bekommt man leicht unter gebracht.

Aber für einen, bei einer so kurzen zweiachsigen Lok eigentlich unverzichtbaren Puffer- Kondensator wird es extrem knapp.

Auf dem Foto ist ein Power1 von Lenz zu sehen. Der ist schon dicker als der ganze Öltank. Wenn überhaupt, muss man ganz flache Puffer- Bausteine verwenden.

Und hier der Download:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.